Nach oben

Kursangebot

Weiterbildungen setzen sich aus einzelnen Powerkursen zusammen und vermitteln Ihnen abschlussorientiert das vielseitige Wissen zu einem Thema.

Zusatzqualifikationen setzen sich ebenso aus einzelnen Powerkursen zusammen, können darüber hinaus aber auf bestimmte Weiterbildungen in unserem Bildungssystem angerechnet werden.

Alle Kurse können bei der „Freiwilligen Registrierung beruflich Pflegender“ angerechnet werden.

Beginn und Ende Ihrer Fort- und Weiterbildung legen Sie individuell fest. Zusätzlich erhalten Sie als Teilnehmer.inner automatisch und kostenlos einen Zugang zu PEWES unserer Personal- und Weiterbildungssoftware. Ganz simpel. Ganz flexibel. So funktioniert das bei uns!

Palliativ Care

Zusatzqualifikationen

Diese Zusatzqualifikation umfasst das grundlegende Wissen zu Palliativ Care. Wir beschäftigen uns mit den pflegerischen und persönlichen Besonderheiten in der Begleitung sterbender Menschen und machen Sie mit Ihren pflegerischen Möglichkeiten vertraut. Diese Zusatzqualifikation eignet sich als Einstiegsmodul in die Fachweiterbildung Palliativ Care.

Überblick  
Kursnr. Z018
Umfang 80 Stunden
Kosten inkl. aller Gebühren 520,00 €

 

Weiterbildungen

Diese Weiterbildung für exam. Pflegekräfte beschäftigt sich mit dem ganzheitlichen Betreuungskonzept „Palliative-Care“ und vermittelt Ihnen die Kenntnisse zum kompetenten Umgang und zur professionellen Pflege von sterbenden Menschen und Menschen mit einer unheilbaren Krankheit. Diese Weiterbildung ist nach den Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes nach § 39a Abs. 1 Satz 4 SGB V zur stationären Hospizversorgung, nach § 39a Abs. 2 Satz 7 SGB V für die ambulante Hospizversorgung und § 132d Abs. 2 SGB V für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung konzipiert. Wir arbeiten nach den Empfehlungen des Curriculum "Kern, Müller, Aurnhammer" der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP). In Verbindung mit einer Qualifikation "Koordination" (40 Std.) und einer Qualifikation "Führungskompetenz" (80 Std.) erfüllt diese Qualifikation die Weiterbildungs-voraussetzungen zur Übernahme der fachlichen Verantwortung nach § 39a Abs. 1 SGB V und § 39a Abs. 2 SGB V der Rahmenvereinbarung für die stationäre Hospizversorgung und die ambulante Hospizarbeit.

Überblick  
Kursnr. W006
Powerkurse 22 Kurse
Praxisanteil 24 Stunden
Abschlussanteil 0 Stunden
Gesamt 200 Stunden
Kosten inkl. aller Gebühren 1280,00 €

 

Weiterbildungen

Schmerz ist das, was der Patient sagt, wann immer er es sagt. Mit diesem Leitsatz bilden Sie sich in der Weiterbildung Schmerzmanagement weiter um Patienten.innen und Klienten.innen bei der Verarbeitung und maximalen Verhinderung von Schmerzen zu unterstützen. Die Weiterbildung ist an der Richtlinien der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes orientiert (DGSS).

Überblick  
Kursnr. W018
Powerkurse 12 Kurse
Praxisanteil 8 Stunden
Abschlussanteil 16 Stunden
Gesamt 120 Stunden
Kosten inkl. aller Gebühren 780,00 €

 

Beratung und Anleitung

Weiterbildungen

Mit dieser Weiterbildung sind Sie in der Lage, durch konkretes Fallmanagement eine.n Patienten.in während der gesamten Behandlung, bzw. Betreuung zu begleiten, einzelne Fälle zu steuern und zu koordinieren. Die Weiterbildung setzt sich nach den Richtlinien der DGCC aus einem Basis- und Aufbaumodul zusammen. Laut Richtlinien der Gesellschaft für Case- und Caremanagement gibt es umfangreiche Zugangsvoraussetzungen. Sollten Ihnen diese fehlen, können Sie bei uns das Einstiegsmodul besuchen.

Überblick  
Kursnr. W004
Powerkurse 36 Kurse
Praxisanteil ---
Abschlussanteil 12 Stunden
Gesamt 300 Stunden
Kosten inkl. aller Gebühren 2280,00 €

 

Zusatzqualifikationen

Diese Zusatzqualifikation ist ein Modul der Praxisanleiter.innen-Weiterbildung. Sie ist für all diejenigen geeignet, die in ihrer Arbeit Pflegeschüler.innen anleiten und damit die Praxisanleitung zeitweise stellvertretend übernehmen.Volle Anrechnung auf die Praxisanleiter-Weiterbildung.

Überblick  
Kursnr. Z004
Umfang 64 Stunden
Kosten inkl. aller Gebühren 450,00 €

 

Zusatzqualifikationen

Das EU-Trainingsprogramm "Breaking the Taboo 2 - Gewalt gegen ältere Frauen in Familien: Erkennen und Handeln", wurde in einem EU-Projekt innerhalb Deutschlands von die Wissenschaftlerinnen des Universitätsklinikum Eppendorf: Dr. Hanneli Döhner, Felicitas Wischer und Susanne Kohler entwickelt. Dieses Trainingsprogramm in 4 Powerkursen ermöglicht es Mitarbeiter.innen aus ambulanten Diensten Gewalt gegen ältere Menschen zu erkennen und vor allem: damit angemessen umzugehen.

Überblick  
Kursnr. Z029
Umfang 32 Stunden
Kosten inkl. aller Gebühren 200,00 €

 

Seiten